Wasserdichter Keller mit Lichtschächten und Fenstern von MEA

Wasserdichter Keller mit Lichtschächten und Fenstern von MEA2019-09-03T15:49:07+01:00

Sicherer Schutz vor Starkregen und Hochwasser

Geprüft vom ift Rosenheim, PB-Nr. 17-001707 PR08 GAS 01-02-de-01 (für alle Größen) gemäß der Richtlinie FE 07/1

(Diese Seite zeigt ein Angebot der MEA Bautechnik GmbH und wird nicht verantwortet vom Wasserverband Nettelnburg)

Auf der ganzen Welt hat die Zahl von extremen Wetterereignissen zugenommen. Wir leben in einer Zeit, in der der globale Klimawandel nicht mehr nur ein reines Zukunftsszenario ist. Auch in Deutschland hat die Zahl an Überflutungen durch Starkregen und Hochwasser deutlich zugenommen. Umso wichtiger ist es für Hausbesitzer, ihre Immobilie zuverlässig gegen Wasserschäden zu schützen.

Wenn Flüsse und Bäche über die Ufer treten, können ganze Landstriche unter Wasser gesetzt werden. Die Schäden können enorm werden. Dämme und andere Maßnahmen zum Hochwasserschutz können gegen die Naturgewalt „Wasser“ helfen, allerdings gelingt das nicht immer, und nicht immer sofort. Bei Starkregen fällt so viel Regen pro Quadratmeter, dass die Kanalisation schnell überfordert ist und das Wasser oberirdisch abfließen muss.

Wenn dann das Wasser in die Lichtschächte läuft, besteht die Gefahr, dass Standard-Kellerfenster nachgeben. Die wasserdichten Fenster von MEA bieten hier einen sicheren Schutz. Die Zargenfenster MEATHERMO AQUA und MEATHERMO AQUA PLUS weisen hervorragende Werte im thermischen Bereich vor und zeichnen sich durch ihre außerordentlich hohe Dichtheit gegen Eindringen von Wasser gegenüber allen vergleichbaren Fenstern auf dem Markt aus. Die Fenster MEATHERMO AQUA-Serie werden den Anforderungen des Institutes für Fenstertechnik Rosenheim (ift) hinsichtlich Hochwasserdichtheit bis mindestens 130 cm gerecht.

Schadensabwehr durch gute bauliche Vorsorge

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr oder dem Technischen Hilfswerk kann es oftmals Tage dauern. Deshalb ist zur Schadensabwehr im Keller oder in Souterrain-Wohnungen eine gute bauliche Vorsorge besonders wichtig. Gemäß § 5 Abs. 2 WHG (Wasserhaushaltsgesetz) besteht eine allgemeine Sorgfaltspflicht, Maßnahmen zum Schutz vor nachteiligen Hochwasserfolgen und zur Schadensminderung zu treffen. MEA Building Systems bietet zahlreiche geprüfte und zuverlässige Lösungen, um das Eindringen von Wasser zu verhindern.

Die wasserdichten Zargenfenster MEATHERMO AQUA PLUS können sowohl für Ortbeton als auch für Doppelwände eingesetzt werden. Der umlaufende Dichtflansch sorgt in beiden Fällen für eine optimale Betonanbindung und gewährt zusätzliche Sicherheit. Beide Fenster werden inklusive vormontierter Flügel angeliefert und lassen sich dadurch einfach und schnell montieren.

Mit seinen zusätzlichen Stahlaussteifungen, seiner umlaufenden Beschlaganordnung und seiner Mehrfachverriegelung bietet das Zargenfenster MEATHERMO AQUA allerhöchsten Schutz gegen Wasserschäden. Die Dreifach-Verglasung und die Mehrfachverriegelung des einbaufertigen Zargenfenster-Systems sorgen zudem noch für eine enorm erhöhte Einbruchsicherheit. MEATHERMO AQUA-Fenster erfüllen alle Anforderungen der EnEV 2016 und übertreffen diese sogar.

Schutz vor aufstauendem Sickerwasser

Bei starken Niederschlägen kann das Regenwasser oft nicht schnell genug versickern, so dass es aufgestaut wird. Dann baut das Wasser vor allem auf Lichtschächte einen hydrostatischen Druck auf. Die druckwasserdicht montierbaren GFK-Lichtschächte MEAMAX und MEAMULTINORM halten diesem Druck zuverlässig stand und bleiben wasserdicht.

Gutachten der Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (MPA) Karlsruhe und von Kiwa Bautest haben diese Stabilität bestätigt. Die Lichtschächte von MEA schützen Bauwerke gegen Feuchtigkeit und Wasser im Sinne der DIN-Norm 18195. Zusammen mit der bewährten Montagedämmplatte MEAFIX ist eine wärmebrückenfreie und wasserdichte Montage von Kunststoff-Lichtschächten möglich.

Widerstandsfähig gegen ständig drückendes Wasser

Wenn versickerndes Regenwasser schon in wenigen Metern Tiefe auf eine wasserundurchlässige Schicht trifft oder der Bemessungswasserstand generell sehr hoch steht, wirkt ständig ein hydrostatischer Druck auf die Gebäudehülle ein. An Hanglagen kann sogar die Kellerwand selbst als Barriere wirken, sodass sich das Wasser direkt am Gebäude aufstaut. Die Beton-Lichtschächte MEAVECTOR AQUA und MEAVECTOR AQUA PLUS besitzen eine spezielle Dichtung aus Butylkautschuk, die für eine wasserdichte Verbindung zum Mauerwerk sorgt und besonders widerstandsfähig gegen ständig drückendes Wasser ist.

Der MEAVECTOR AQUA PLUS fügt sich zusätzlich mit seinem thermisch isolierten Abstandshalter in die Dämmebene ein und beugt auf diese Weise Wärmebrücken vor. Rückschlagventile im Bodenablauf des Kellers verhindern, dass Wasser aus der überlasteten Kanalisation in den Keller eindringt. Der erste vom DIBt-geprüfte Rückstauverschluss MEASTOP PRO passt optimal in alle Lichtschächte von MEA und schützt zuverlässig vor Wasserrückstau.

MEA Building Systems

Der Keller-Experte und Marktführer im Bereich Lichtschächte und Zargenfenster arbeitet seit über 130 Jahren Hand in Hand mit den Bauprofis. Diese Erfahrung ermöglicht MEA, spezielle Produkte und geprüfte Systemlösungen zum Schutz wertvoller Bausubstanz zu entwickeln. Die Ansprechpartner von MEA Building Systems sind auch in Ihrer Nähe für Sie da. Dank eines engmaschigen lagerhaltenden Händlernetzwerks sind alle Produkte stets verfügbar und in kürzester Zeit lieferbar.

MEA Bautechnik GmbH, Geschäftsbereich MEA Building Systems,
Sudetenstraße 1, 86551 Aichach, Telefon 08251-91-0
Weitere Infos und Händlersuche auf: www.wasserschutz.mea-group.com