Grabenuntersuchung: Vorschlag der Maßnahmen

Das Untersuchungsergebnis zeigt vorwiegend Mängel an Durchlässen auf. Die Ertüchtigung der Durchlässe ist folglich auch die Empfehlung. Außerdem werden mit den Maßnahmen 4, 6 und 9 Entlastungsmöglichkeiten der besonders stark betroffenen “inneren Siedlung” aufgezeigt. Weiter wird für die errechneten großflächigen Überflutungen des tiefliegenden Geländes zwischen Klaus-Schaumann-Straße und Katendeich durch kleinräumige Schutzmaßnahmen einzelner Grundstücke mit Umgestaltung von Ufern als vorstellbar gehalten, z.B. Erhöhung von Böschungen, Rückbau von beengten räumlichen Gewässerverhältnissen.

Tabellarische Übersicht der Maßnahmen