Starkregen am 8.-9. Februar 2011

Starkregen am 8.-9. Februar 20112019-03-08T18:27:59+02:00

Starkregen am 7.-8. Februar 2011

In der Nacht vom 7. auf den 8. Februar 2011 hat ein Starkregen die Obere Bille stark anschwellen lassen. Über den Serrahn und den Schleusengraben ist das Wasser in Richtung Dove Elbe geflossen. Aber die Elbe hatte zur gleichen Zeit auch Hochwasser und konnte den Schleusengraben nicht entlasten. Dadurch war der Deich des Schleusengrabens akut gefährdet und das Bezirksamt und die Freiwillige Feuerwehr Nettelnburg hielten Deichwache. Das Wasser stieg auf 2,15 m bei einer Deichhöhe von 2,50 m. Nach23 Uhr konnte aber Entwarnung gegeben werden, weil dann die Dove Elbe ihr Wasser über die Tatenberger Schleuse in die Elbe abgeben konnte, die inzwischen einen tidebedingten niedrigeren Wasserstand hatte.

Hierüber haben wir leider keine Fotos, nur einen Ausschnitt aus der Bergedorfer Zeitung

Der Schleusengraben läuft voll - Hochwassergefahr in Nettelnburg